Seit dem Schuljahr 2016/17 gibt es pro Jahrgang eine iPad-Klasse an unserem Schulstandort. In einer digitalisierten Welt soll der richtige Umgang mit dem iPad geübt werden, damit die Kompetenzen gefördert werden, die Schüler und SchülerInnen heute benötigen. Vor allem die gezielte Internetrecherche, der Umgang mit Lernapps und Präsentationstechniken stehen im Vordergrund.

Die Schüler und Schülerinnen arbeiten mit dem eigenen iPad, das von den Eltern finanziert wird und im Unterricht von den Lehrenden durch eine spezielle Software entsprechend gemanagt werden kann. Momentan werden nur Apple-Produkte verwendet, da nur dieses Unternehmen einen vierjährigen kostenpflichtigen Support für Apps und Tablets anbietet.

Das Unterrichtsgerät wird als sinnvolle Ergänzung angesehen und gilt nicht als Ersatz für Hefte oder Schulbücher. Das iPad soll in möglichst allen Fächern regelmäßig genutzt werden.

Die Verwendung des iPads ist in den Pausen nicht gestattet und darf nur in der jeweiligen Unterrichtssequenz verwendet werden.